Warum wir E-Mail Marketing so mögen?!

Warum wir E-Mail Marketing so mögen?!

Nutzt Du E-Mail Marketing?

Warum wir E-Mail Marketing so mögen?!

Vielleicht hast du es schon gehört wie wertvoll E-Mail-Adressen deiner Zielgruppe sind?

Man sagt nicht umsonstdas Geld liegt in der Liste

Jetzt hört man immer öfter, dass sich E-Mail Marketing nicht mehr lohnt und man solle doch auf den Messenger zurückgreifen, auf Whats App oder auf ein anderen neues, geniales Tool, oder man macht einfach alles auf einmal. 😉

… kann man machen, muss man aber nicht.

Warum man es nicht unterschätzen sollte

Weil, es nach wie vor das Marketinginstrument mit dem höchsten ROI (Riturne of Investment) ist!
(Der ROI gibt das Verhältnis zwischen Gewinn und investierten Kapital an, auf Deutsch: es zeigt Dir wie viel für Dich überbleibt)

Der nächste Einwand ist

…weißt Du, ob jede Person Deiner Zielgruppe in den sozialen Netzwerken unterwegs ist?
Eine E-Mail-Adresse hat jeder und wer sie Dir gibt, der hat wirkliches Interesse an Deiner Arbeit bzw. An Deinen Produkten und möchte mehr Informationen! Also gib sie ihnen und das regelmäßig.

UND

Die E-Mail-Adressen-Liste ist DEINE Liste! Es sind DEINE Kontakte! Es ist DEINE Reichweite Stell Dir mal vor, Du baust Dir eine große Reichweite auf. Du hast tausende Follower die immer mal wieder bei Dir kaufen oder sich für Deine Produkte interessieren. Und auf einmal bricht die Reichweite weg oder Du wirst aus irgendeinem Grund gesperrt. Was ist dann? – Ja, dann hast Du ein Problem! Deine Zielgruppe, also Deine Follower sehen Dich nicht mehr.

Der nächste Punkt ist: erreichst Du immer alle? Die Antwort: Nein Du erreichst nie alle Follower! Aber mit einer E-Mail schon, weil jeder regelmäßig sein Postfach überprüft. Es sei denn Du schreibst sie schlecht und sie landet im Spam Ordner. Aber das ist ein anderes Thema, welches Du ganz einfach umgehen kannst.

Wie Dirk Kreuter so schön sagt: „Baue niemals ein Haus auf gemietetem Grund!“

So, und was ist E-Mail Marketing?

E-Mail Marketing ist eine Form des Direktmarketings. Du sammelst E-Mail-Adressen Deiner Interessenten ein und kommunizierst mit ihnen, unterbreitest Angebote und generierst neue Kunden. Der Newsletter ist wohl der bekannteste Teil des E-Mail-Marketings.

Wichtig ist hier noch zu sagen, die Kommunikation mit Deinen Kunden kannst Du hier viel intimer gestalten. Hier wird mit Story-Storytelling gearbeitet, du kannst „intimere“ Fragen stellen. Es ist euer „geschützter“ Bereich.

E-Mail-Marketing ermöglicht es Dir, Reichweite aufzubauen und Dich ein Stück unabhängiger zu machen. – unabhängiger von all den Plattformen.
Natürlich bedeutet es nicht, dass Du kein Social Media nutzen sollst. Ganz im Gegenteil: auf die intelligente Verknüpfung kommt es an.

UNDes eignet sich grundsätzlich für jedes Unternehmen! Jeder, aber auch jeder sollte es nutzen. E-Mails sind so wertvoll und können Vielseitig eingesetzt werden. Du kannst durch sie eine besondere Beziehung zu Deinen Kunden aufbauen und diese jeder Zeit erreichen. Zudem ist es kostengünstig UND es ist messbar.

Nerve Deine Kunden nicht! Biete Mehrwert!

ABERAn alle die jetzt denken: Jawoll, wir schicken jetzt täglich drei E-Mails raus und verkaufen, verkaufen, verkaufen. Dann muss ich Dich enttäuschen! Das ist natürlich der falsche Weg. Wichtig ist es ein Konzept zu haben, die Bedürfnisse Deiner Interessenten zu kennen und auf diese einzugehen. Das erreichst Du nicht, indem Du immer ein und dieselben Informationen versendest und Du aus jeder E-Mail eine Verkaufs-E-Mail machst. Auch hier spielt das kleine, große Wörtchen Mehrwert eine große Rolle.

Du musst Deinen Lesern Mehrwert bieten, werde persönlich, erzähle Geschichten, zeige Ergebnisse Deiner Arbeit und steche heraus. Verkaufe in Deinen E-Mails nicht das Produkt, sondern erzähle Deinen Lesern, was es kann, was es Deinem Leser bringt, wecke Gefühle und baue Vertrauen auf. Gebe nützliche Informationen raus, die Deinen Leser auch weiterbringen. Findest Du den Spagat zwischen Mehrwert und Verkaufen nicht, dann wird sich Dein Leser abmelden und spätestens, wenn Deine E-Mail Liste schrumpft, solltest Du umdenken.

Die Grundregel besagt 80/20. Bedeutet: 80% Mehrwert und 20% verkaufen. (Es ist eine Richtlinie, am Ende musst Du selbst entscheiden, wie weit Du gehen möchtest.)

WichtigDenke an die Datenschutzrichtlinie! Eine E-Mail darf nur versendet werden, wenn Dein Leser dem auch zugestimmt hat.

Warum wir es lieben

Du kannst es automatisieren. Ja, Du musst Dich nicht täglich damit beschäftigen. Nimm Dir einmal im Monat einen Tag Zeit und schreibe Deine E-Mails für die nächsten Wochen vor.

Hast Du Fragen, dann schreib mir doch einfach eine E-Mail und ich werde Dir antworten.

Hab einen schönen Tag!

Lässt Du Dich schon inspirieren?

Viele Menschen befinden sich in einem Contentstrudel, sprechen die falschen Kunden an und verlieren sich – in ihrem Marketing. E-Mail Marketing ist nicht tot – es sind die meisten Strategien, welche völlig veraltet sind.

Komm in die Community, lass Dich inspirieren und komm in die Umsetzung.

Markting darf einfach sein!